Klima

Ostseeklima
Die Ostseeluft zeichnet sich vor allem durch das milde Reizklima das für jeden gut verträglich ist aus. Das Meeresklima der Ostsee stärkt das Immunsystem und befreit die Atemwege. Durch die in der Luft enthaltenen Mineralstoffe Jod, Kalzium, Magnesium, Eisen und das Salz eignet sich ein Aufenthalt für Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen, verschiedensten Stoffwechselstörungen und aufgrund der Reinheit der Luft, die fast frei von Pollen ist, auch hervorragend für Allergiker und wirkt sich somit äußerst positiv auf die gesamte Leistungsfähigkeit des Körpers und die Psyche aus. Eine ebenso gute Wirkung hat die salzhaltige Meeresluft und das Salzwasser auf die Haut, sodass Hauterkrankungen in der Regel schon nach einigen Bädern im Ostseewasser eine deutliche Verbesserung zeigen Das Klima auf Rügen ist durch folgende Eigenschaften gekennzeichnet: eine recht hohe Luftfeuchtigkeit von 70 -95% über See- und küstennahen Bereichen. Außerdem hat die Luft einen hohen Salzgehalt. Die West- und Nordwestküsten sind durch ihre vorgelagerten Wasserflächen durch ihre Pollenarmut gekennzeichnet, da können Allergiker mal wieder richtig durchatmen.

Auf der Insel Rügen sind 1995 die meisten Sonnenstunden Deutschlands bei einer täglichen Sonnenscheindauer von 4 - 6 Stunden mit einem Maximum von 8 - 11 Stunden im Mai und Juni registriert worden (exakt 2.034Sonnenstunden). Mal sehen wie viele Stunden es in diesem Jahr sein werden. Die Niederschläge an der Küste sind relativ gleichmäßig über das ganze Jahr verteilt und mit 600 mm recht niedrig.

Es herrschen Winde aus westlichen Richtungen im Sommer auch langwierige Ostwinde mit gutem Wetter vor. Die aus Westen kommenden Winde haben für die Insel eine außerdem wolkenauflösende und damit niederschlagshemmende Wirkung.
An der Küste gilt eine Faustregel- bläßt der Wind aus Südwest ist das nichts anderes als die Abkürzung für Sch..wetter. Aufgrund der Küstennähe gibt es im Jahresverlauf einige Besonderheiten. Im Frühjahr steigen die Temperaturen etwas langsamer, dafür ist der Herbst etwas wärmer.

Die Wassertemperaturen liegen im Hochsommer in der Ostsee in der Regel zwischen 15 und 24 Grad sowie in Boddengewässern zwischen 18 und 25 Grad. Besonders bei anhaltenden ablandigen Winden kann sich die Ostsee auch bei bestem Sommerwetter bis auf 11 Grad abkühlen, da kaltes Tiefenwasser an die Oberfläche gepumpt wird.


D U C H S C H N I T T S T E M P E R A T U R   I N    C 

Monat  Temperatur 
Januar  6 Grad 
Februar  9 Grad 
März  11 Grad 
Aprl  13 Grad 
Mai  16 Grad 
Juni  19 Grad 
Juli  23 Grad 
August  24 Grad 
September  20 Grad 
Oktober  16 Grad 
November  10 Grad 
Dezember  4 Grad 


Kontakt    Impressum